Klaviertasten

Kulturelle Bildung mit vielfältigem Angebot

Die kulturelle Bildung unser Schülerinnen und Schüler ist uns wichtig. Mit der Entfaltung in unterschiedlichen musischen Bereichen werden Interessen, Neigungen und Begabungen entdeckt. Schülerinnen und Schüler lernen kreativ und im Team Projekte aus den Bereichen Theater, Kunst und Musik zu verwirklichen. In den meisten Fällen steht nach einer intensiven Entwicklungsarbeit eine Aufführung in der Schule oder an Orten außerhalb der Schule.

Oberstufenprofil „Kunst und Kultur“

Profil Kunst und Kultur

Im Oberstufenprofil „Kunst und Kultur“ wird Kultur und künstlerische Bildung groß geschrieben. Im Kunstunterricht setzen sich die Schülerinnen und Schüler praktisch-theoretisch mit den Bereichen Freie Kunst, Architektur und Alltagskultur (Fotografie/Film) auseinander. Sie gelangen in ihrer praktischen und theoretischen Arbeit zu einer eigenen künstlerischen Sprache. Sie erwerben die Fähigkeit, eigene Kunstvorhaben technisch bestmöglich umzusetzen und die von ihnen getroffenen Entscheidungen zu reflektieren. Die Auseinandersetzung mit den Bereichen findet über experimentelle Methoden statt. Dies ermöglicht individuelle, schülernahe und ganzheitliche Zugänge zu manchmal schwer zu erschließenden Werken. Exkursionen zu Ausstellungen, Filmvorstellungen sowie zur Hamburger Architekturlandschaft haben einen unverzichtbaren Wert und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine direkte Begegnung mit Kunst und Kultur.

Instrumentalunterricht an der Fritze

Instrumentalunterricht

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 haben die Möglichkeit, am Nachmittag Instrumentalunterricht zu erhalten. Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen von bis zu fünf Personen und knüpft an das in den Grundschulen praktizierte Jeki-Konzept an. Unterricht wird auf den Instrumenten: Querflöte, Klavier und Geige erteilt. Eine Cellogruppe ist derzeit in Planung. Unterrichtet werden die Kinder von Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Die Instrumente werden gegen eine Gebühr von 20,00 Euro monatlich ausgeliehen. Hierin enthalten ist eine Versicherung und die Instandsetzung bei notwendigen Reparaturen oder Wartungen. Zusätzlich erhalten die Kinder ab dem 2. Halbjahr eine Stunde Ensembleunterricht, wo sie das Spielen in der Gruppe erlernen. Das gemeinsame Musizieren fördert das soziale Miteinander, die Leistungs- und Teamfähigkeit und bringt vor allem Freude bei dem Schaffen eines gemeinsamen Ganzen. Gefördert wird der Instrumentalunterricht durch die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt und Loki-Schmidt-Stiftung.

Die Ergebnisse aus dem Unterricht sowie aus den Ensemblestunden werden in kleinen Vorspielen zum Besten gegeben. Im letzten Schuljahr bildete das Abschlusskonzert ein Aufritt im Wohnhaus des Bundeskanzlers a.D. Helmut Schmidt im Neubergerweg.

Solltest Du Interesse an einem der Instrumente haben, wende dich an Herrn Zeidler. Er wird versuchen dir den Wunsch nach dem Instrumentalunterricht zu erfüllen und dir gegenfalls auch das Leihinstrument beschaffen.

ZEI

Schulchöre

Oberstufenchor

Der Chor der Jahrgänge 11-13 erfreut sich großer Beliebtheit an unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Einblicke in Atemtechnik, Klangerzeugung, Mehrstimmigkeit, Resonanzeinsatz, Vokalausgleich und Gehörbildung. Außerdem werden Lieder aus verschiedenen Genres wie Klassik, Pop, Rock, Gospel und Blues gesungen. Der Chor tritt bei verschiedenen Veranstaltungen innerhalb der Schule, aber auch außerhalb z.B. im Stadtteil Langenhorn (z.B. 2009 Jubiläumsfest der Hamburger Sparkasse) auf.

Schulbands

Band

Die Oberstufenband sorgt für laute Rhythmen, die durch die oberen Etagen des Gebäudes schallen. Die Stücke, die gespielt werden, suchen die Schülerinnen und Schülern selbst aus. Zum Repertoire gehören Stücke von Wir sind Helden, Red Hot Chili Peppers, Bruno Mars, Robbie Williams und Rihanna. Die Bands stehen allen Schülerinnen und Schülern offen und freuen sich über neu Gesichter. Wenn du Interesse hast und ein Instrument wie Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard oder Klavier spielen kannst oder gerne singst, dann melde dich bei Herrn Zeidler.
Bei Schulveranstaltungen wie beispielsweise der Abschlussfeier, dem Kulturabend oder Bandabenden werden die Ergebnisse öffentlich vorgestellt. Probentage oder -freizeiten runden das gemeinsame Musizieren ab.

Theater an der Fritze

Im Rahmen unserer Theaterkurse des Wahlpflichtbereichs der Mittelstufe und der Oberstufe, in Unterrichtsprojekten, Projektwochen sowie in Workshops entstehen unterschiedlichste Theaterprojekte. Die meisten Theaterprojekte werden in der Aula der Fritz-Schumacher-Schule in Abendveranstaltungen öffentlich aufgeführt. Am alljährlichen Kulturabend der Fritze werden Auszüge aus den Theaterprojekten einem großen Publikum präsentiert. Außerhalb der Schule zeigen die Theaterschülerinnen und -schüler ihre Darstellungen unter anderem auf Stadtteilfesten.

Medienbildung

Medienbildung

Die Medienbildung umfasst an unserer Schule einen wesentlichen Bestandteil im  Lernprozess der Schülerinnen und Schüler. Die Kurse beginnen in Jahrgang 7 und entwickeln sich den Anforderungen entsprechend bis in Jahrgang 10. Aufgrund eines breit aufgestellten Angebots an Lehrkräften umfasst der Bereich Medien unterschiedliche Kurse mit differenzierten Schwerpunkten. Kurse sind zum Beispiel Gestalten und Drucken, Informatik, Modul Werbung etc.

Zunächst erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in den Umgang mit Programmen wie Photoshop, Indesign usw.  Neben der Anwendung von Werkzeugen und Filtern usw. erfolgt die Ausbildung in Layout, Designentwicklung und die Handhabung von Dateien. Insbesondere das Codieren  von Dateien, Speichern auf eigenem Server und der Umgang mit Zugangsdaten sind hier zu nennen. Im Umgang mit dem Internet erfolgt ein Einblick in Nutzungsrechte, Copyright und dem Bewusstsein mit dem Urheberrecht.

Der inklusive Unterricht erfordert und erfüllt eine breit aufgestellte Aufgabenstellung und Lehrmethoden Anwendung. Neben einfachen Themen wie  dem Erstellen eines Plakates inkl. Layout und Druckdatenherstellung werden komplexe Projekte wie eine Werbekampagne für ein Produkt behandelt. Die Ergebnisse werden präsentiert und sind ein wiederkehrender Prozess mit hoher Nachhaltigkeit.

Besuche in Werbeagenturen oder der Besuch von Agenturen in unserer Schule gehören ebenfalls mit in das Lernprogramm. Es wird regelmäßig an Projekten gearbeitet, die der Öffentlichkeitsarbeit der Fritz-Schumacher-Schule dienen. So werden Flyer, Visitenkarten und Plakate zum Tag der offen Tür oder dem Kulturabend angefertigt. Hier geht es über den Entwurf bis hin zum Final. In den Jahrgängen 9 und 10 werden Verpackungen erstellt oder auch Storyboards in Mood- Boards umgesetz . Diese werden in einfachen Filmprogrammen weiterentwickelt. Besonders zu erwähnen ist das regelmäßig erscheinende Abschlussheft der Abschlussklassen Jahrgang 10. Fotobearbeitung, Bildbearbeitung von Illustrationen, Timing, Projektplanung und einfache Finanzierungsaspekte wie der Kontakt zu Sponsoren fließen hier in den Unterricht mit ein.

Insgesamt erfreuen sich die Medienkurse hoher Beliebtheit und sind wie die Kunstkurse besonders  für Gruppenarbeit  mit individuellen Stärken geeignet. Hier wird der Wert der Inklusion erlebt und weiterentwickelt.

SCT

News aus unseren Kulturprojekten

1 8 9 10