Am  08. Juli 2015 fand erstmalig an unserer Schule die Schulmeisterschaft im Schach statt.

Insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler nahmen teil und kämpften 5 Runden lang um den Siegerpokal. Die Siegerehrung nebst Pokalübergabe wurde von Schulleiter Ralf Pöhler durchgeführt, der beeindruckt von den schachtaktischen Fähigkeiten der Spielerinnen und Spieler war. Schachmeister unserer Schule wurde nach einem spannenden Wettkampf der sichtlich gerührte und beinahe sprachlose Kevin: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll!“. Vergeben wurden Preise für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die besten 7.-Klässler wurden Gavin und Eric, stärkster Spieler aus Jahrgang 5 war Miko und stärkstes Mädchen wurde Assna. Somit geht das Fritze-Schachschuljahr mit einem echten Highlight zu Ende und wir sind gespannt, wer sich im kommenden Schuljahr den Titel erkämpft!

Spielbericht

Die Spieler hatten pro Partie 7 Minuten Zeit. So entstanden schon nach einigen Minuten richtige Zeitnot-Duelle, in denen beide Spieler blitzschnell ziehen mussten. Es gab viele spannende Partien, tolle Mattkombinationen, Taktikfallen wurden gestellt und Damen geopfert. Vor der letzten Runde war die Tabellensituation höchstspannend: Kevin, Mika und Eric lagen mit 3 Punkten gleichauf. Dicht dahinter hatten Jan und Miko jeweils 2,5 Punkte, somit hatten noch 5 Spieler die Chance auf den Meistertitel. Mika gewann sein Match gegen Eric mit einem spektakulären Doppelangriff (Mattdrohung und gleichzeitiger Angriff auf den Turm). Kevin setzte sich in einer langen Partie am Ende mit einem knappen Zeitvorsprung gegen Jan durch. Somit war die Entscheidung um den Turniersieg auch nach 5 Runden nicht gefallen, Kevin und Mika hatten jeweils 4 Punkte auf dem Konto und es gab ein echtes Finalmatch. Die Spannung war greifbar, teilweise hätte man eine Stecknadel fallen hören können, die Zuschauer kamen auf ihre Kosten, denn erst im Endspiel fiel die Entscheidung. Kevin spielte eine tolle Druckpartie, in der Mika oftmals gute Verteidigungszüge finden musste. Mikas Zeit war schließlich zu Ende, es brandete Applaus durch den Klassenraum und Kevin darf sich nun ein Jahr lang Fritze-Schulmeister im Schach nennen.Herzlichen Glückwunsch!

Schach 2015