In der ersten Januarwoche war die Sportklasse 6a auf Klassenreise. Es ging zum Skilanglauf nach Finsterau in der Nähe von Passau.

Skilanglaufreise Sportklasse

Bereits am letzten Ferientag der Weihnachtsferien ging es für die 20 Schülerinnen und Schüler der 6a mit dem ICE in den Schnee. Und Schnee gab es mehr als genug…

Bei der Ankunft waren alle überwältigt von den Schneemassen und es wurde jeden Tag mehr. Es schneite eigentlich die ganzen fünf Tage, Tag und Nacht. Es standen immer zwei Einheiten Skilanglauf auf dem Plan, zwei Stunden am Vormittag und zwei Stunden am Nachmittag. Schon in der ersten Einheit zeigte sich, dass alle Spaß hatten und die Schülerinnen und Schüler schnell mit dem Skifahren klar kamen. Es gab zwei Gruppen. Die eine Gruppe lief in der klassischen Technik, die andere im Freistil oder Skating. Anders als bei Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ Ende Januar ging es auf der Klassenreise primär um den Spaß an der Bewegung, nicht um perfekte Technik und Schnelligkeit. Auch die Jugendherberge mit ihren vielfältigen Möglichkeiten kam gut bei der Klasse an. Als Sportklasse verbrachte man natürlich viel Zeit in der Sporthalle.

Da die Klasse 6a ja auch die I-Pad Klasse der Fritz-Schumacher Schule ist, wurde von den Schülern für die Eltern ein Blog betrieben, in dem die Eltern mehrmals täglich schauen konnten, was ihre Kinder so alles im Schnee erlebten. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei viel Spaß, die Berichte auf dem schuleigenem I-Pad anzufertigen und sich selbst immer wieder die Fotos anzuschauen. Obwohl der Blog eigentlich nur für die Eltern der Klasse gedacht war, konnte er in der Woche 400 Besucher mit mehr als 11.000 Abrufen verzeichnen, – er war also nicht nur bei der Elternschaft sehr beliebt.

Es war eine tolle Reise, von der die Kinder noch lange erzählen werden.

SA

Skilanglaufreise Sportklasse