Am Montag, den 04. Juli 2016 fand an unserer Schule die zweite Schulmeisterschaft im Schach statt.

Schulschachmeisterschaft 2016

Nachdem 2015 Kevin aus der 7e den Siegerpokal mit nach Hause nehmen konnte, war schon vor dem Beginn klar, dass es einen neuen Schulmeister geben wird, denn Kevin musste leider krankheitsbedingt passen.

Insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler aus den Standorten Timmerloh und Foorthkamp 42 nahmen teil und kämpften 5 Runden lang um den Siegerpokal. Die Spieler hatten pro Partie 8 Minuten Zeit. So entstanden schon nach einigen Minuten richtige Zeitnot-Duelle, in denen beide Spieler blitzschnell ziehen mussten. Es gab viele spannende Partien, die teilweise in tollen Mattkombinationen endeten, manches Mal aber auch bitter mit einem ungewollten Patt, welches dann ein Unentschieden zur Folge hatte. Damen wurden geopfert, Türme aufgegabelt und Springer aufgespießt.

Schulschachmeisterschaft 2016

Nach drei Runden war Yazan der einzige Spieler, der noch eine weiße Weste hatte, aber in Runde 4 wurde er von Mika besiegt, der daraufhin die Tabellenführung übernahm.

In der Schlussrunde kam es dann zu zwei Duellen, in denen es im Fernduell es um den Turniersieg ging. Elyan spielte mit 3 Punkten gegen Mika (3,5), während Yazan (3) gegen Miko (2,5) antreten musste. Yazan konnte sein Match recht schnell gewinnen, das andere Match  ging ins Endspiel, in dem Elyan seine gute Stellung immer weiter ausbauen und schließlich seinen Gegner mattsetzen konnte.

Somit hatten Yazan (5 VK a) und Elyan (7 VK a) beide 4 Punkte aus 5 Partien und ein Entscheidungsmatch musste her – übrigens genauso wie 2015 (einst setzte sich Kevin dann gegen Mika durch).

Schulschachmeisterschaft 2016

Nachdem im 5-Runden-Turnier Yazan gegen Elyan gewinnen konnte, drehte in diesem echten Finalspiel Elyan den Spieß um und zeigte sein ganzes Können, dass er sich insbesondere durch unzählige Partien auf einem afghanischen Marktplatz angeeignet hat. Er wehrte alle Angriffe von Yazan erfolgreich ab und somit darf sich nun Elyan Esmailzade ein Jahr lang Fritze-Schulmeister im Schach nennen – Herzlichen Glückwunsch!

Bei der Siegerehrung gab es neben dem Siegerpokal einen kleinen Preis und eine Urkunde für jeden Teilnehmer, die von Andrea liebevoll geschrieben wurden – Danke dafür! Stärkster Spieler vom Timmerloh wurde am Ende Mika (7d), stärkstes Mädchen wurde Andrea (ebenfalls 7d), bester 6.-Klässler wurde Miko (6b).

Somit geht das Fritze-Schachschuljahr mit einem neuen Schulmeister zu Ende – mal schauen, ob der Titel im kommenden Jahr verteidigt wird?!?

C. Israel