Am Montag, den 09. Dezember 2019 fand die fünfte Fritze-Schulmeisterschaft im Schach statt. Mit neuem Titelverteidiger.

Da die bisherigen Titelträger Kevin (2015) und Elyan (2016-2018) nicht mehr unsere Schule besuchen, war schon vorher klar, dass es einen neuen Meister bzw. eine neue Meisterin geben würde. In diesem Jahr traten 10 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-7 an.

Gespielt wurden 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 8 Minuten pro Partie. So entstanden schon nach einigen Minuten richtige Zeitnot-Duelle, in denen beide Spieler blitzschnell ziehen mussten. Es gab viele spannende Partien, die teilweise in tollen Mattkombinationen endeten, insbesondere das beliebte Treppen-Matt war oft am Ende der Partien zu bewundern! Damen wurden geopfert, Türme aufgegabelt und Springer aufgespießt.

Schach – Schulmeisterschaft

Neuer Schachmeister Philipp
aus der 7a.

Schach – Schulmeisterschaft

Die Vizemeister Kjell (7d) und Roman (5d).
Mitte: Schulleiterin Catherine Lötsch

Nachdem Philipp aus der 7a im vergangenen Jahr Vizemeister wurde, machte er von der ersten Runde an deutlich, dass er den Titel fest im Visier hatte. 5 Runden, 5 souveräne Siege – die Fritze hat einen absolut verdienten neuen Schachmeister – herzlichen Glückwunsch!!! Die Vizemeisterschaft ging mit 3,5 Punkten an Kjell (7d) und Roman (5d), der somit bester Spieler des Jahrganges 5 wurde. Zohre (5c) erhielt den Preis für das stärkste Mädchen. Bei der Siegerehrung, die dankenswerterweise von unserer Schulleiterin Catherine Lötsch durchgeführt wurde, gab es neben dem Siegerpokal einen kleinen Preis für jeden Teilnehmer.

Somit geht das Fritze-Schachjahr mit einem neuen Schulmeister zu Ende – und wir freuen uns schon jetzt auf das Alsteruferturnier des Jahres 2020!

IS