Am Sonntag, den ersten Tag unserer Reise, ging es mit der MS Sagitta auf die Kieler Förde um dort das Leben unter Wasser besser kennen zu lernen.

Nach einer anschließenden noch sehr ausführlichen Führung im Meeresbiologischen Zentrum am Strand von Laboe  ging es für uns dann endlich an Bord! Am Montagmorgen ging es dann mit einem bedenklich starken Nord-Nord-Ost Wind nach anfänglichen Übungsmanövern raus aus der Kieler Förde und rein in die beachtlich großen Wellen!
Wir entschieden uns angesichts der Wetterbedingungen, die sich in den nächsten Tagen nicht ändern sollten, tapfer weiter nach Eckernförde zu kreuzen. Hier mussten wir leider zwei Mitschülerinnen verabschieden, welche sich inzwischen ganz sicher waren, dass sie nicht für die Seefahrt geboren wurden.
Nach einem Aufenthalt in Damp begaben wir uns auf Vogelsuche. Und die gab es in Maasholm, direkt an der Schleimünde, aber leider nur sehr entfernt, durchs Okular. Dafür gab´s das Sahne-Eis am Maasholmer Hafenkai direkt und reichlich!
Zum absoluten Abschluss ging es vom Schiff aus ins Kieler Wirkstoff-Zentrum, wo uns eine Menge Infos zum Thema Klimaveränderung und  eine Laborführung von jungen ForscherInnen , die pharmazeutische Wirkstoffe aus Meeresorganismen gewinnen wollen, erwartete.