Quarantäneregelungen

Schulbehörde weist auf Quarantäneregelungen für die Sommerferien hin

Schulpflichtverletzungen zum Schuljahresbeginn ausschließen

Familien mit schulpflichtigen Schülerinnen und Schülern müssen bei der Urlaubsplanung die bestehenden Quarantäneregelungen beachten und einplanen. Aktuell sind unter anderem Schweden und die Türkei als Risikogebiete ausgewiesen. Familien, die in diese und vergleichbare Risiko-Länder reisen, müssen aufgrund der geltenden Quarantänereglungen 14 Tage vor Schulbeginn wieder in Hamburg sein, um nach der verpflichteten 14-tägigen Quarantäne den Schulbeginn nicht zu verpassen. Darüber hinaus müssen sie das für sie zuständige Gesundheitsamt informieren.

Quelle pixabay.de

Nach den aktuellen Quarantäneregelungen für Ein- und Rückreisende aus dem Ausland müssen sich alle Personen, die „sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in die Freie und Hansestadt Hamburg in einem Risikogebiet“ aufgehalten haben, nach ihrer Rückkehr in eine 14-tägige Quarantäne begeben und das für sie zuständige Gesundheitsamt informieren (§ 57 Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung). Kinder und Jugendliche, die zusammen mit ihren Familien aus einem Risikogebiet wie der Türkei der Schweden nach Hamburg zurückkehren, dürfen also in den ersten 14 Tagen nach ihrer Rückkehr die Schule nicht betreten. Die bloße Durchreise durch ein Risikogebiet stellt allerdings keinen Aufenthalt dar. Die Quarantäneregelungen gelten aber auch für Kurzaufenthalte in Risikogebieten. Spätestens bei ihrer Rückkehr sollten sich die Betroffenen beispielsweise auf den Flughäfen oder auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts darüber informieren, ob sie aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind und wie sie sich in Hamburg verhalten müssen.

Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Ein- oder Rückreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht (§ 57 Abs. 4 S. 1 der Verordnung). Maßgeblich ist, ob zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland oder in die Freie und Hansestadt Hamburg eine Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts (RKI) nach § 57 Abs. 4 der Verordnung vorliegt, die ein Gebiet als Risikogebiet ausweist, in welchem sich jemand zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise aufgehalten hat (www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene_Einreisen_Deutschland.html). Die Ausweisung von Risikogebieten wird anhand von epidemiologischen Lagen regelmäßig aktualisiert.

Weitere Informationen zum Verhalten vor, während und nach Reisen ins Ausland finden auch auf den Seiten des Senats. Die Senatspressestelle hat dort unter www.hamburg.de/faq-reisenFragen und Antworten speziell zum Thema Reisen zusammengestellt. Viele Informationen stehen für Eltern auch in mehreren Sprachen unter www.hamburg.de/coronavirus/internationalzur Verfügung.

Einschulung Klasse 5

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler in unserem neuen Jahrgang 5,

bald geht es los – nach den Sommerferien seid ihr Schüler und Schülerinnen der „Fritze“. Wir werden euch klassenweise einschulen und freuen uns auf die Einschulungsfeiern am Montag, 10.08.2020!

Die Einladung kommt verbunden mit einigen Hinweisen auch per Post.

  • Mo., 10.08. um 11.00 Uhr: Einschulung der Sportklasse 5A
  • Mo., 10.08. um 12.00 Uhr: Einschulung der Kreativklasse 5B
  • Mo., 10.08. um 14.00 Uhr: Einschulung der Englischklasse 5C
  • Mo., 10.08. um 15.00 Uhr: Einschulung der Forscherklasse 5D
  • Mo., 10.08. um 16.00 Uhr: Einschulung der Kulturklasse 5E
School-Tools Quelle pixabay.de

Das zeichnet uns aus

Gute Ausstattung für gute Bildung!

Liebe Eltern,

der Schulverein möchte die Arbeit und das Leben an der Fritz-Schumacher-Schule unterstützen. Um den Schulalltag Ihrer Kinder vielfältiger, spannender und abwechslungsreicher gestalten zu können, sind wir auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Mit Ihrem Beitritt in den Schulverein können Sie uns sinnvoll bei der Finanzierung von Schulprojekten helfen.

Darüber hinaus können Sie uns mit dem Einkauf über den Bildungsspender bei über 1760 Partner-Shops und Dienstleistern finanziell unterstützen. Mit dem Geld möchte wir aktuell weitere Mountainbikes für den erweiterten Sportunterricht anschaffen. Und so geht´s… (PDF).

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Schulverein

Fritze auf Instagram

#openschoolfss

Fritz-Schumacher-Schule, Hamburg
Kultur ▪️ Vielfalt ▪️ Erfolge

Quelle: Pixabay