Lyrik zum Ukraine-Krieg.

Einige Schüler des Sportprofils haben ihre Gedanken zum aktuellen Geschehen versifiziert. Wir wünschen eine inspirierende Lektüre, die hoffentlich die Gedanken bewegt.

SK

Emmanuel

Emmanuel

„Raketen
Zerstörerische Gefahr
Menschen werden sterben
Ich habe große Angst
Krieg“

„Putin

Machthungrige Dominanz
Er will mehr
Muss das alles sein?
Konflikt“

Niclas & Klaas

Niclas & Klaas

„Der Krieg ersetzt den Frieden

Der Krieg, der Hass
den Frieden verpasst.

Kein Schwelgen in Verworrenheit,
kein Lächeln voller Heiterkeit.

Die Liebe weg, der Kampf ist da
Hitler, jetzt darf Putin mal“

Noah & Jesse

Noah & Jesse

„Wir ruhen uns aus,
auf rosigem Wohlstand und Frieden
Doch bemerken nicht
Das Potenzial zum Krieg wird den Gesetzen überwiegen
Sicherheit ist ein teures Gut,
nicht unendlich oder absolut
So schnell du zu blinzeln vermagst
Ist dieses Gut verflogen,
Und die Welt ein tristes Feld voller Trümmer und Toten.
Das fröhliche Leben, überrollt vom russischen Beben
Ein Ausweg nicht in Sicht
Ich wünsche mir Frieden, wer nicht?“