Am Montag, 8.11., und Dienstag, 9.11., stürmten sie unsere Schule: Die Räuber, angeführt von Karl Moor!

Der Kurs Darstellendes Spiel Jahrgang 13 (Spielleitung Katrin Schwarz) hatte sich zuvor ein Jahr lang intensiv mit Friedrich Schillers Drama „Die Räuber“ beschäftigt. Das Stück wurde auseinandergenommen und vollkommen neu zusammengesetzt. Dabei kam eine sehr eigenständige Theaterfassung heraus, die in unserer Gegenwart angesiedelt ist und dennoch die Grundkonflikte des Originals erfasst. Die 23 Schülerinnen und Schüler des Kurses haben sehr teamorientiert an der Stückentwicklung gearbeitet. Die großartige Gruppenleistung, die sie dabei erbracht haben, spiegelt sich auch in der schauspielerischen Arbeit auf der Bühne wider. Die Tatsache, dass Schillers „Räuber“ einen der Schwerpunkte für das Deutsch-Abitur in den Jahren 2011 und 2012 bilden, lockte bereits viele Schulgruppen in die Vorstellung. Am Montag, 22.11.2010 gab es eine Exclusiv-Aufführung für 200 Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Blankenese , die durch eine anschließende Gesprächsrunde zwischen Zuschauern und Darstellern abgerundet wurde. Da sieht man es wieder: Theater verbindet! Am Freitag, 26.11.2010, 19.30 Uhr konnten die Räuber ein letztes Mal auf der Bühne erlebt werden.