Das Fritze-Team „Die Zukunftsgestalter“ zog beim Projekt „Baut eure Zukunft“ ins Finale ein!

Von Shaban und Mamun (10d)

Baut Eure Zukunft 2020

Wilko, Celine, Carolin und Danish

Letztes Jahr hat das Team „Die Zukunftsgestalter“ aus unserer Schule an dem Projekt „Baut eure Zukunft“ teilgenommen. Das Team bestehend aus Carolin, Celine, Danish und Wilko aus der Klasse 10d, sowie 5 andere Teams aus verschiedenen Schulen in Deutschland konnten sich bis ins Finale durchsetzen.

Das Finale war in Berlin geplant, doch coronabedingt fand das Finale virtuell statt. Das Team hat einen Raum in der Schule zur Verfügung gestellt bekommen. Sie hatten zwei Tage Zeit, um das Finale der ,,Baut eure Zukunft Challenge“ zu gewinnen. Der erste Tag begann mit einer Videokonferenz in dem allen Teams ihre Challenge mitgeteilt wurde. Sie lautete: ,,Wie können wir als Schüler*innen dazu beitragen eine Nachhaltige Welt zu Gestalten?“. Dazu stellten sich „Die Zukunftsgestalter“ die Frage was man unter Nachhaltigkeit versteht. Sie sind zu dem Entschluss gekommen, dass Nachhaltigkeit drei verschiedene Aspekte hat: Ökologie, Soziales und Wirtschaftliches.

Die Teams sollten außerdem mit Lehrkräften und Schüler*innen Interviews führen, um herauszufinden wie sie zu Nachhaltigkeit stehen. Nach der Ausführung der Interviews, werteten  sie die Interviews mithilfe einer Tabelle aus. Nach mehreren Diskussionen und Überlegungen endete der erste Tag mit dem Entschluss, dass das Problem der Nachhaltigkeit darin besteht, dass es zu Aufwendig ist, aus seiner Komfortzone herauszukommen und dass man keine Gegenleistung erhält, wenn man nachhaltig lebt.

Um dieses Problem zu lösen, arbeiteten „Die Zukunftsgestalter“ am zweiten Tag an ihrem Projekt namens ,,Gemeinschaft für Nachhaltigkeit“ mit dem Ziel eine Gemeinschaft zu bilden, die sich interessant und mit Spaß mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst und darüber aufklärt. „Die Zukunftsgestalter“ wollen mit dieser Gemeinschaft nicht nur einmalig etwas nachhaltiges tun sondern einen spürbaren Unterschied in der Gesellschaft herbeiführen. Das Team möchte Nachhaltigkeit fördern in dem sie in der Gemeinschaft Projekte wie Workshops geben, die Nachhaltigkeit betreiben. So z.B. „Upcycling Workshops“, in denen man nicht mehr zu gebrauchende Gegenstände wiederverwendet, beispielsweise als Möbel, Kunstobjekte oder Werkzeuge. Diese Objekte können anschließend verkauft werden und mit dem eingebrachten Geld können die Teilnehmer des Workshops belohnt, beispielsweise mit Ausflügen, etc.

Diese Idee stellten „Die Zukunftsgestalter“ anhand eines selbstgedrehten Videos der Jury in einem Livestream vor. Mit ihrer Idee gewannen die Zukunftsgestalter den zweiten Platz der „Baut eure Zukunft Challenge 2020“ und einen Zuschauerpreis in Höhe von 1.500€!