Schüler Klassenraum

Vereinbarungen für ein erfolgreiches Lernen

Zeitpunkt

In den Jahrgängen 5-8 finden die Lernvereinbarungsgespräche regelhaft im Januar zum Ende des 1. Halbjahres statt. Ein Notenzeugnis wird zu diesem Zeitpunkt nicht erstellt. In den Jahrgängen 9 und 10 finden die Lernvereinbarungsgespräche aufgrund der Übergangssituation Schule/Beruf (oder Sek II) bereits im November statt.

Zeitdauer der Gespräche

Die Gespräche dauern 30 Minuten und werden gemeinsam mit der Schülerin/dem Schüler, den Eltern und der Tutorin/dem Tutor geführt.

Dokumentation

Die Gespräche münden in einer Lernvereinbarung (Bsp. untere Jg. ; Bsp. Jg. 10) , die von allen Beteiligten unterschrieben und im Schülerbogen abgelegt wird. Die Eltern erhalten einen Überblick über den aktuellen Leistungsstand.

Überprüfung der Lernvereinbarung

Im April/Mai (im Terminplan verankert) findet für die Jahrgänge 5-8 eine Überprüfung der Vereinbarung im Gespräch (ca. 20 Min.) zwischen Tutor/in und Schülerin/Schüler statt, die ebenfalls dokumentiert wird.

Zeitlicher Ablauf

FachlehrerInnen und TutorInnen

Im Dezember/Januar erhalten die FachlehrerInnen einen Einschätzungsbogen für die Klasse, in dem zu jedem/r Schüler/in eine Rückmeldung gegeben wird (mit Notentendenz).
Die TutorInnen tragen alle Rückmeldungen zusammen und erstellen für jede/n Schüler/in ein eigenes Rückmeldungsprofil.

SchülerInnen und Eltern

Im Januar erhalten die SchülerInnen einen Einschätzungsbogen zu ihrem speziellen Arbeitsverhalten in den einzelnen Fächern sowie einen Bogen für das allgemeine Arbeits- und Sozialverhalten. Beide Bögen werden gemeinsam mit den Eltern ausgefüllt und bilden neben dem Rückmeldungsprofil der FachlehrerInnen die Grundlage für das Lernstandsgespräch und die abzuschließende Lernvereinbarung.