Der WP-Kurs Biologie/Ökologie in Jahrgang 10 schafft neue Lebensräume im Raakmoor.

Der WP-Kurs Biologie/Ökologie in Jahrgang 10 beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit der  Renaturierung des Raakmoorgrabens, der durch das NSG Raakmoor fließt. Dies ist ein Projekt, das bereits seit vier Jahren von verschiedenen SchülerInnen der FSS durchgeführt wird. Hierfür treffen sich zehn Schüler und drei Schülerinnen jeden Donnerstag bei Wind und Wetter im Raakmoor, um unter Anleitung von Herrn Lampe (NABU) und Herrn Grützner (FSS) im und am Bach zu arbeiten. Aus Totholz, Geröll und Kies werden sogenannte Strömungslenker gebaut. Sie engen den Bachquerschnitt ein und sorgen so dafür, dass das Wasser unterschiedlich schnell fließt und Lebensräume für im Wasser lebende Lebewesen entstehen. Bei diesen und anderen Maßnahmen geht es darum, möglichst viele verschiedene Strukturen im Bach zu schaffen und ihn dadurch wieder in einen naturnäheren Zustand zu versetzen. Sogar die Hamburger Umweltsenatorin, Frau Dr. Blankau, hat sich schon vor Ort ein Bild von unserem Projekt gemacht und war begeistert davon. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass das Bezirksamt Nord auch in Zukunft dieses Projekt weiter ermöglicht. Neben der praktischen Arbeit am Bach werden auch die theoretischen Hintergründe einer (Fließgewässer-) Renaturierung beleuchtet.
An dieser Stelle gebührt Herrn Lampe ein großer Dank dafür, dass er das Projekt seit Jahren mit großer Fachkenntnis und Motivation begleitet!

 

T. Grützner

Eindrücke aus der Arbeit am Raakmoorgraben: