Der Kurs Bildende Kunst des Jahrgangs 12 erkundete moderne Lernräume im Bildungszentrum Tor zur Welt. Von Melanie Gemsa und Pauline Hiller (P2, 12).

Am 15. April 2015 hat unser Kunst Kurs aus der 12. Klasse von Herrn Balfanz an einer Exkursion zum Bildungszentrum Tor zur Welt in Wilhelmsburg teilgenommen. Die Exkursion wurde von  dem Architekten Herrn Ostrop von bof-Architekten geführt. Begleitet wurden wir von der Architektin Frau Szepanski von der Initiative Architektur und Schule und von Frau Langenohl vom „Modellprogramm Kulturagenten für kreative Schulen“. Wir haben die Exkursion im Zusammenhang mit unserem Semesterthema ‚Architektur an Schulen‘ verbunden und uns diese besondere und moderne Schule angeguckt. Wir konnten wesentliche Unterschiede zu unserer Schule feststellen. Es war interessant zu sehen, wie die räumliche Struktur der Schule aufgebaut ist. Auch die offenen Lernatmosphären in den einzelnen Räumen wurden uns präsentiert. Die Schule ist begleitet durch viele Farben, welche die einzelnen Stufen sowie Räumlichkeiten betiteln und den Besuchern Orientierung verschafft.

Es war Interessant zu sehen, wie so viele Schüler und verschiedene soziale Einrichtungen in einem großen Lernzentrum untergebracht werden. Außerdem war es aufschlussreich, eine moderne Schule vor Ort mit eigenen Augen zu sehen.  Wünschenswert wäre  jedoch gewesen, noch mehr Räumlichkeiten wie die der Oberstufen anzusehen, um einen Vergleich zu unseren Räumlichkeiten und deren Lernatmosphäre zu bekommen. Zusammenfassend war der Ausflug sehr gelungen und lohnenswert.

Melanie Gemsa und Pauline Hiller (P2, 12)