Ein Ausflug der Kulturklasse 5c ins „Musiculum“ in Kiel

Am 10. Oktober 2017 besuchten wir mit unserer Kulturklasse das Instrumentenmuseum „Musiculum“ in Kiel. Ein Bus der Stiftung „Young ClassX“ holte uns von der Schule ab und fuhr uns nach Kiel. Auf dem Weg dorthin wurden die Schülerinnen und Schüler von zwei Musikpädagoginnen auf das zu erwartende Programm vorbereitet. Auf dem Plan stand die Erforschung der Blasinstrumente und wir erfuhren, dass diese Instrumente grundsätzlich in zwei Kategorien eingeteilt werden: die Holzblasinstrumente und die Blechblasinstrumente. Blasinstrumente sind wichtige Orchesterinstrumente. Auch darüber haben die Schülerinnen und Schüler viel gelernt. Vorwissen wurde abgefragt und neues Wissen mit einem unterhaltsamen Quiz vermittelt. Um die Fahrt kurzweiliger zu gestalten, wurde auch kräftig gesungen, unisono und im Kanon, was besonders die Busfahrerin sehr erfreute…

In Kiel angekommen bewunderten wir das sehr schöne Gebäude, in dem dieses besondere Museum untergebracht ist. Es gab eine Einführung in die wichtigsten Grundlagen zur Erforschung der Blasinstrumente und das Tolle war, dass das eigene Tun und Handeln dabei immer im Vordergrund stand. Mit viel Ehrfurcht und Neugierde näherten sich die Kinder den einzelnen Blasinstrumenten und es gelang vielen, beachtliche Töne und zum Teil sogar schon kleine Melodien aus ihnen hervorzubringen. Die Freude und Begeisterung war groß und bei einigen Kindern wurde deutlich, dass sie tatsächlich ein Blasinstrument erlernen sollten, da sie großes Talent dafür besitzen. Über die Stiftung „Young ClassX“ werden Schülerstipendien vergeben, um Instrumentalunterricht zu ermöglichen. Während der Pausen durften die Schülerinnen und Schüler den Garten des Musiculums im wahrsten Sinne des Wortes bespielen. Dort waren mehrere Klanginstrumente in Form von Spielgeräten aufgebaut, die auf einer komplett anderen Ebene musikalisches Erleben spielerisch ermöglichten. Am Ende bekamen die Kinder ein echtes Fagott-Mundstück geschenkt. Die Freude war groß, da deutlich wurde, dass diese Mundstücke in Handarbeit angefertigt werden und sehr kostbar sind. Alle Kinder schafften es, die beiden Holzblättchen zum Schwingen zu bringen, sodass ein buntes Blaskonzert den Raum erfüllte.

Wir bedanken uns herzlich bei der Stiftung „Young ClassX“ für diesen sehr besonderen Ausflug, der den Schülerinnen und Schülern eindrücklich in Erinnerung bleiben wird!

ZEI/GO/RÖ