Das Schulsprecherteam versenkte am 24. Juni 2016 eine Zeitkapsel im Rahmen der Grundsteinlegung.

Grundsteinlegung

Reihe hinten: Helga Smits (Schulleiterin Stadtteilschule Am Heidberg), Ralf Pöhler (Schulleiter Fritz-Schumacher-Schule), Reihe vorn: Leona Steinhoff, Mortaza Hakimi, Finn Söhlbrandt (Schulsprecherteam)

Die Oberstufe Foorthkamp erhält im Zuge der Sanierung unseres Oberstufenstandortes ein Selbstlernzentrum für unsere Schülerinnen und Schüler. Das lichtoffene Gebäude bietet eine freie und moderne Form des Lernens und präsentiert sich im Eingangsbereich unseres Oberstufengeländes. Die Fertigstellung des Selbstlernzentrums ist für November 2016 geplant. Am 24. Juni 2016 wurde in einem feierlichen Akt der Grundstein gelegt. Im Rahmen der Grundsteinlegung versenkte das Schulsprecherteam eine Zeitkapsel im Fundament des Gebäudes.

In die Zeitkapsel legten Vertreter der am Bau Beteiligten symbolische Grüße für die Zukunft. Für die beiden Schulen unserer gemeinsamen Oberstufe legten unser Schulleiter Ralf Pöhler und die Schulleiterin der Stadtteilschule Am Heidberg Helga Smits die Broschüre für die Studienstufe in die Zeitkapsel.  Geschäftsführer Tommy Müller von tun-architektur betonte in einer kurzen Rede die Besonderheit und die hohe symbolische Bedeutung der Zeitkapsel und fügte Baupläne des Selbstlernzentrums hinzu. Schulsprecherin Leona Steinhoff hob die Bedeutung des Neubaus als wichtigen Ort selbstständigen Lernens hervor. Weitere Beiträge kamen von Wibke Voigt (Projektsteuerung, Schulbau Hamburg) und Schulsprecher Finn Söhlbrandt, der für das Medienprofil einen bespielten USB-Stick als Referenz an den aktuellen Medienstandard in die Zukunft schickte. Die Pressevertreter Peter Ulrich Meyer (Hamburger Abendblatt), Richard Ebert (Langenhorner Rundschau) und Stefanie Nowatzky (Wochenblatt Langenhorn) legten eine aktuelle Ausgabe ihrer Zeitung in die Zeitkapsel.

Grundsteinlegung

Schulsprecherin Leona Steinhoff

Selbstlernzentrum Oberstufe Foorthkamp tun-architektur

Entwurf zum Selbstlernzentrum von tun-architektur

Nach Verschluss der Kapsel durch unsere Abteilungsleiter Friedrich Kollhoff und Philipp Semerak versenkte das Schulsprecherteam selbige im Fundament des Selbstlernzentrums. Auf eine lange Zukunft unseres neuen Schulgebäudes wurde zum Ende des Festaktes bei Buffet und alkoholfreiem Sekt angestoßen. Insbesondere die Schülerinnen und Schüler unserer Oberstufe freuen sich auf die Fertigstellung im November und die damit einhergehende Verbesserung ihrer Lernbedingungen.

J. Balfanz