Das Oberstufenprofil „Kunst und Kultur“, Jahrgang 12, besuchte am 13. April 2016 das Büro von tun-architektur. Ein Bericht von Nina Sander (P1, 12).

tun-architektur

Die Architekten Nathalie Dudda und Thomas Müller erzählten uns zuerst allgemeine Dinge über das Büro und den Beruf des Architekten. Es wurden uns die Techniken und vielen verschiedenen Programme, die bei der Entstehung von Architektur behilflich sind, am PC gezeigt. Hier wurde das Beispiel unseres Lernzentrums genutzt, das in diesem Jahr am Foorthkamp 36 entsteht. Wir erhielten einen Überblick über die Entwicklung und Umsetzung des Projektes und bekamen Muster der eingeplanten Materialien (Fenster, Dämmstoffe, Fassadenverkleidung) zu sehen. Da unser Semesterthema im Kunstkurs bei Herrn Balfanz „Architektur“ lautet, wird uns dieser Einblick bei unserer Projektarbeit helfen können. Nach einer Fragerunde über den beruflichen Alltag als Architekten und dessen Perspektiven trafen die ersten Mitarbeiter und Architekten im Büro ein und wir verabschiedeten uns. Letztendlich war der Besuch im Büro aufschlussreich und interessant. Durch die freundlichen Architekten herrschte eine lockere Stimmung und es gab viel über den Beruf des Architekten und das Bauprojekt „Selbstlernzentrum“ an unserer Schule zu lernen.

Nina Sander, P1, 12