Das Profil „Kunst und Kultur“ (S4) nahm am 27. Januar 2017 anlässlich der Lessingtage an einer Kunstaktion des Thalia-Theaters teil. Von Nina Sander und Malin Teichler (P1, S4)

95 Thesen - Lessing-Tage 2017

Sinn der diesjährigen Lessingtage ist es, an die Reformation zu erinnern. Denn vor 500 Jahren hat Martin Luther seine Thesen gegen den Ablasshandel an die Tür der Schlosskirche Wittenberg geschlagen. Um zu zeigen, wie heute über das Thema Religion geurteilt wird, ließ das Thalia-Theater Hamburger Schüler und Schülerinnen ihre eigenen Thesen auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz anschlagen.

Im Kunstunterricht unter der Leitung von Herrn Balfanz war unsere Aufgabe, das, was uns zum Thema Religion einfällt, auf künstlerische Weise auf ein kleines Holzbrett zu bringen. Diese wurden in Teams an die vorbereiteten Wände auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz genagelt. Als unsere Schilder hingen, suchten wir die Schilder aus, die uns am besten gefielen und teilten uns in zwei Gruppen auf. Nun standen wir uns als zwei Teams gegenüber und riefen uns die Aussagen unserer Schilder zu, was im Rahmen eines Podcasts aufgenommen wurde. Die Exkursion war sehr interessant. Es hat Spaß gemacht, ein Teil der Lessingtage des Thalia-Theaters gewesen sein zu dürfen, auch, wenn es sehr kalt war.

Nina Sander und Malin Teichler (P1, S4)